Nachrichten

Implantate

Es gibt viele Ursachen für den Verlust natürlicher Zähne - ebenso zahlreich sind die Folgen! Eine davon ist die schmerzhafte Erfahrung, die bisherige Lebensqualität zu verlieren. Dazu gehören das unbeschwerte Sprechen, alles essen zu können, ein herzliches Lachen, die natürliche Ausstrahlung
und das allgemeine Wohlbefinden. Gesunde, schöne Zähne strahlen Vitalität Durchsetzungsvermögen, Sympathie und Erotik aus. Aussehen und Ausstrahlung werden nachgewiesenermassen als wesentlicher Faktor der sozialen Kompetenz eines Menschen angesehen. Mit einem unbeschwerten Lachen wirken Sie offen und vertrauensvoll, selbstbewusst und sicher. Wir ermöglichen, dass Sie wieder nach Herzenslust lachen und Ihr Leben unbeschwert geniessen können! Der Natur am nächsten ist es, die ursprüngliche Situation wieder herzustellen. Mit einer künstlichen Krone auf einem Implantat gewinnen Sie das Gefühl, einen eigenen Zahn zu haben. Sichern Sie sich langfristig ein Höchstmass an Sicherheit und Komfort!

Implantate ersetzen die fehlenden Zähne einschliesslich der Wurzel, sie werden an deren Stelle in den Kieferknochen eingesetzt. Diese lohnende und sichere Alternative ist in der modernen 
Zahnheilkunde längst anerkannt und hat sich bewährt Implantate bestehen aus Titan und werden daher problemlos vom Körper angenommen, ohne allergische Reaktionen auszulösen. Durch eine natürliche Belastung der Knochenzellen verhindert das Implantat nach Zahnverlust Knochenabbau und damit auch Zahnfleischschwund – kosmetisch äuserst vorteilhaft.
Komfort und Langlebigkeit von Zahnersatz auf Implantaten sind gegenüber herkömmlichen Methoden oft mit grossen Vorteilen ausgestattet.


Die Erfolgsaussichten liegen gemäss Langzeituntersuchungen bei über 95%, dank fortschrittlicher Behandlungsmethoden sind die Risiken daher sehr gering. Vor einer Implantation sollten auch dieb Restzähne und das Zahnfleisch in Ordnung sein. Eine gewissenhafte Mundhygiene sowie regelmässige Kontrollbesuche bei Ihrem Zahnarzt sind das Fundament eines langfristigen Erfolges. Ein sicheres Gefühl in allen Lebenslagen!

Ein Implantat kann nach Abschluss des Knochenwachstums in jeder Altersstufe eingesetzt werden! Wichtig für eine erfolgreiche Implantation sind normale Wundheilungskapazität und allgemeine Gesundheit. Notwendig sind zudem ein ausreichendes Knochenangebot sowie eine gute Knochenqualität. Gute Mundhygiene ist dabei unerlässlich.

Gerne berät Sie Ihr Zahnarzt über Ihre Möglichkeiten im Zusammenhang mit Zahnimplantaten. Sollte er den Eingriff nicht selbst vornehmen, wird er Sie an einen spezialisierten Kollegen überweisen. Die Behandlung - von der Planung bis zum Einsetzen der zahntechnischen Arbeit - übernimmt wie gewohnt Ihr Zahnarzt. Ebenso die regelmäigen Kontrollen.


Wann machen Zahnimplantate Sinn?

Einzelzahnersatz Gesunde Nachbarzähne müssen nicht beschliffen werden. Eine unauffällige und natürliche Lösung. Anspruchsvoll in der Ästhetik und langfristig im Nutzen Teilbezahnt (Grosse Zahnlücke und verkürzte Zahnreihe) Implantate bilden die Basis für festsitzende Brücken oder Einzelkronen, um herausnehmbaren Zahnersatz zu vermeiden.
Zahnloser Kiefer Viele Prothesenträger klagen über den unangenehmen Sitz des Zahnersatzes und schmerzhafte Druckstellen. Haftmittel oder mechanische Hilfen lösen diese Probleme weder dauerhaft noch zufriedenstellend.
Nichtanlage von Zähnen Nach abgeschlossenem Knochenwachstum und kieferorthopädischer Vorbehandlung werden Einzelzahnimplantate eingesetzt, ohne die Nachbarzähne zu verletzen. Implantate können Abhilfe schaffen, abhängig von Ihren Voraussetzungen und Wünschen. Der Tragkomfort kann mit der Anzahl der Implantate erheblich gesteigert werden, bis hin zu einer rein auf "künstlichen Wurzeln" getragenen Prothese.
Druck-Knopf-Verankerung - einfach und zuverlässig
Teleskoptechnik - stabil auf Implantate gestützt
Steg-Verankerung - mehr Möglichkeiten für Funktion und Kosmetik


Wie läuft die Implantation ab?

Das Einbringen des Implantats wird ambulant durchgeführt, bei örtlicher Betäubung und damit schmerzfrei. An der vorgesehenen Stelle wird die Schleimhaut zur Seite gelegt und das Implantatbett stufenweise nach individuell festgelegter Länge und Durchmesser aufbereitet. Nach dem Einsetzen wird das Zahnfleisch vernäht und mittels Kühlung daran gehindert, übermässig anzuschwellen. Anschliessend wird eine unbelastete Einheilphase eingehalten.

Während dieser Übergangszeit tragen Sie einen provisorischen Zahnersatz. In Ausnahmefällen kann das Implantat früher, selten sofort belastet werden.


Wie sieht der ungefähre Zeitrahmen aus?

Die Dauer der Behandlung hängt von verschiedenen Faktoren ab, weshalb die nachfolgenden Informationen als Richtwerte zu verstehen sind. Die oft genannte Sofortbelastung oder Sofortversorgung stellt die Ausnahme dar, die nur bei optimalen Bedingungen und unter erhöhtem Risiko erzielbar ist.

Realistisch ist eine Behandlungsdauer von drei bis sechs Monaten, wobei das Verwachsen von Knochen und Implantat am längsten dauert. In dieser Zeit tragen Sie ein Provisorium. Ist die Einheilphase abgeschlossen, lässt der Zahnarzt das Aufbauelement in das Implantat einrasten, setzt die Zahnkrone auf und verbindet sie mit der neuen Wurzel.


Die Grundsätze, die bei der Entscheidung an einer Zahnersatz wichtig sind:

Erhaltung der Gesichtszüge: Wenn Sie den gesamten Zahn (Krone und Wurzel) verlieren, kann Ihr Gesicht aufgrund einer Resorption des Kieferknochens älter aussehen. Zahnimplantate können diesen Vorgang aufhalten. Implantate verbessern erheblich die Kauleistung, wirken wie die eigene Zähne.

Das ästhetische Aussehen und damit die Lebensqualität werden auch maßgebend verbessert. Diejenigen, die sich für Implantate und nicht an andere Zahnersätze entscheiden, können essen, trinken, sprechen oder lachen nachwievor, natürlich. Implantatgetragene Zahnversorgungen sind wie natürliche Zähne, da sie sicher im Kieferknochen verankert sind. Daher können Sie Ihr Lieblingsessen mit einem guten und sicheren Gefühl genießen. Implantate bieten eine langfristige Lösung, bei denen die genaue Zeitgrenzen heute noch nicht gekannt sind, da die ersten Implantate noch immer fest sitzen, obwohl sie vor 40 Jahren eingepflanzt wurden.

Gesteigertes Selbstvertrauen: Durch die verschiedenen Vorteile Ihrer neuen permanenten Zähne werden Sie sehr wahrscheinlich feststellen, wie sich Ihr Selbstvertrauen und Ihre Lebensqualität verbessern. Die sind die wichtigsten Punkte, die bei der Entscheidung wichtig sein können.

Konsultieren Sie mit unseren Fachleuten und lassen Sie sich kostenlos über Implantate beraten!

 

 

Tudta Ön hogy ...

 

... fogászati implantátum olyan művi foggyökér, amelyet a fogorvos azért ültet az állcsontba, hogy arra koronát, hidat, vagy műfogakat rögzítsen.

 

... implantátumot csak az kaphat, aki jó egészségnek örvend, jó a szájhigiéniája és megfelelő formájú az állcsontjának az a része, ahova az implantátumot el kell helyezni. Ennek a területnek teljesen egészségesnek és gyulladásmentesnek kell lenni.

 

... vannak olyan betegségek, amelyek kizárják, vagy megfontolás tárgyává teszik az implantációt, ilyen például a cukorbetegség, vérzékenységi zavarok, bizonyos gyógyszerek szedése vagy dohányzás.

 

 

KATcms | Kinézet: NetStílus K@tilla | Fogászati- és szájsebészeti rendelő Sopron | Tartalom: Toma Dental | Statisztika: Awstats

Tájékoztatunk, hogy az oldal „cookie”-kat (sütiket) használ. Fontos azonban tudnod, hogy ezek semmilyen adatot nem tárolnak illetve küldenek rólad vagy böngészési szokásaidról, csak is az oldal használatát segítik. Weboldalunk használatával beleegyezel a cookie-k használatába. Ha mégsem szeretnéd akkor az internetböngésződ beállításainak megváltoztatásával a sütik küldése letiltható!

ADATVÉDELEM

www.tomadental.hu © 1999 - 2018

Top